Schaut euch das an!

Ja, ich weiß, ich habe mich lange nicht gemeldet. Meine Nachlässigkeit ist auf verschiedene Faktoren zurückzuführen - Frühjahrsmüdigkeit, fehlende Kreativität und dass ich einfach rundum im April viel zu tun hatte. Wie z. B. Frühjahrsputz; gerade zur Zeit des Frühjahrsputzes lässt mich meine Putzfrau im Stich und geht 4 (!) Wochen auf Urlaub. Sie weiß,… Weiterlesen Schaut euch das an!

Ein Tag Frühling

Ich mag an Wien auch, dass man so rasch im Grünen ist. Und da meine ich gar nicht die unzähligen Parkanlagen mitten in der Stadt, sondern den Grüngürtel, der die Stadt umgibt und in dem man von der Millionenstadt gar nichts mehr mitbekommt. Auch dort ist man rasch, auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln. So hat es… Weiterlesen Ein Tag Frühling

Schönheiten

Ich war gestern auf der Orchideenausstellung in Klosterneuburg, auf einer Fläche von 2.000 m² ist diese die größte ihrer Art. Da reicht natürlich die kleine Orangerie nicht aus, ein großes Zelt wurde dafür errichtet. Nicht, dass ich eine besondere Vorliebe für Orchideen hätte, die Farbenpracht und die Vielfalt dieser Pflanzenfamilie sind aber doch reizvoll und… Weiterlesen Schönheiten

Der Frühschoppen

Bin heute zum Frühschoppen ein paar Gärten weiter eingeladen worden, eben jetzt findet er statt. Nett, aber ich bleibe fern, das ist heute nichts für mich. Das ruhige Picknick diese Woche, in trauter Zweisamkeit, in einer relativ kühlen Kellergasse (ja, die Kellergasse taucht immer wieder bei mir auf) ist bei der momentanen Hitze mehr nach… Weiterlesen Der Frühschoppen

Genuss

Auch die dritte Urlaubswoche ist im Flug vergangen. Sie stand im Zeichen von Gesundheit, Wohlbefinden und Schönheitspflege. Zur Pflege meiner Seele kam die des Körpers hinzu. Durch Wellness-Behandlungen, Saunagänge, Wandern in guter Luft und wundervoller Natur konnte ich weiter Kraft tanken. Dazu kam eine gesunde, ausgewogene Ernährung, "verpackt" in Gerichten begnadeter Köche. Das Wichtigste der… Weiterlesen Genuss

Dialekt für Anfänger

"Wüst an Köch!?" - Diese Frage hat der Angesprochene nicht verstanden und hatte prompt einen. (Anm.: "Köch" eigentlich "Kölch", das "L" ist aber stumm und wird nicht gesprochen.) Zur Zeit der Krals-Ritter wurde man damit gefragt, ob man einen Kelch (das Gefäß) will, heutzutage ist das eher unwahrscheinlich. Viel eher muss man situationsabhängig entscheiden, ob… Weiterlesen Dialekt für Anfänger