Schönheiten

Ich war gestern auf der Orchideenausstellung in Klosterneuburg, auf einer Fläche von 2.000 m² ist diese die größte ihrer Art. Da reicht natürlich die kleine Orangerie nicht aus, ein großes Zelt wurde dafür errichtet.

Nicht, dass ich eine besondere Vorliebe für Orchideen hätte, die Farbenpracht und die Vielfalt dieser Pflanzenfamilie sind aber doch reizvoll und wunderschön anzuschauen. Ich habe mich 2 x an einer Orchidee versucht, und obwohl diese Pflanzen wirklich genügsam sind, habe ich es geschafft, beide rasch umzubringen. Es gibt einfach Pflanzen zu denen ich keine rechte Verbindung aufbauen kann, deren richtige Pflege mir ewig ein Geheimnis bleiben wird.

Außerdem hab ich keinen guten Platz für Orchideen, es heißt, sie brauchen es hell, aber keine direkte Sonne. Bei mir gibt es „hell“ nur mit Sonne. Und so wunderbar feucht und warm, wie gestern in dem Zelt, ist es bei mir natürlich auch nicht. Toll arrangiert waren die Orchideen, gemeinsam mit anderen Pflanzen, wie Azaleen, Farnen, fleischfressenden Pflanzen etc., dazwischen kleine Teiche.

Man sieht sie in allen Farben, die blauen sehen allerdings allzu künstlich aus. Und in allen Größen, kleine unscheinbare Blüten und ganz große, dominante Kelche. Manche wachsen vom Boden aus, andere hängen von anderen Pflanzen, ihnen reicht es, wenn ihre Luftwurzeln durch etwas Sprühregen mit Feuchtigkeit versorgt werden.

Also eine sehr abwechslungsreiche, farbenprächtige Sache und doch war ich am Ende etwas erschlagen. Von den überbordenden Farben und Gerüchen, der Wärme und Feuchtigkeit.

2 Gedanken zu „Schönheiten“

  1. Liebe Ina,
    deine Fotos sind wunderschön! Über deine Orchdeen-Erfahrungen musste ich schmunzeln, denn dank der lieb gemeinten Geschenken meiner Freunde bin ich schon über meinen 10. Versuch hinweg. Hast du gar nichts in dein Herz geschlossen und mit nach Hause genommen? Vielleicht hat bei einem Exemplar die Chemie sofort gestimmt?
    Liebe Grüße
    Natalia

    Gefällt mir

    1. Liebe Natalia,

      ich habe durchaus die eine oder andere sofort ins Herz geschlossen, genau deshalb wollte ich ihnen den qualvollen Tod bei mir nicht antun 😊

      Liebe Grüße, Ina
      P.S. Bitte um Entschuldigung, dass ich erst jetzt schreibe!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s